Unfruchtbarkeit

von Mann & Frau

Unfruchtbarkeit von Mann & Frau
aus Sicht der TCM

Die ungewollte Kinderlosigkeit ist ein sehr bedeutendes Themengebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), bei der die Behandlungsmethoden grossen Erfolg versprechen und die TCM deswegen auch von vielen westlichen Medizinern in den Behandlungsplan integriert wird.

In der Schweiz bleibt ca. jedes sechste Paar ungewollt kinderlos. Häufig liegt die Ursache bei beiden Teilen des Paares. 

 

Bei den Männern liegt die Ursache ca. zu 39%. Grund dafür sind schlechte Sperimienqualität oder das Fehlen von Spermien unter anderem aufgrund von Krankheit, Therapien, ihrem Lifesystyle oder Umweltgiften.

Bei Frauen kann die Ursache mit deren Alter zusammenhängen. Das Schweizer Durchschnittsalter der Frauen bei Erstgeburten liegt bei fast bei 33 Jahren. Die Tendenz ist steigend.

 

Neben dem Alter können aber auch noch viele weitere Gründe die Unfruchtbarkeit unterstützen. Dazu gehören hormonelle Störungen, organische Störungen wie Verwachsungen, Tumore, Endometriose, immunologische Störungen (Antikörperbildung gegen die Spermien des Mannes), häufige Fehlgeburten, tiefer BMI oder unbekannte Ursachen wie Lifestyle und Umweltgifte liegen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin betrachtet die gelisteten Gründe holistisch und versucht diesen entgegenzuwirken. Die Vorgehensweise bei einer TCM-Behandlung beginnt oft mit der Regulation des Zyklus (z.B nach Absetzten der Pille).

 

Alternativ kann ein Paar auch während technischen Verfahren mit Methoden der TCM begleitet werden, um deren Effektivität zu erhöhen. Besonders Akupunktur mit ihren Untermethoden und chinesische Arzneitherapie werden für die Behandlung von Infertilität eingesetzt.