Über

mich

Über mich

Martina Coletti

Naturheilpraktikerin mit Zertifikat OdA AM in Traditioneller Chinesischer Medizin

Dipl. chinesische Arzneimitteltherapeutin (i.A.)

Das Thema Gesundheit hat mich bereits von klein auf interessiert. Nach einer für mich sehr positiven Erfahrung nach einer TCM-Therapie hat mich die Begeisterung für dieses Themengebiet gepackt.

 

Ich freue mich nun mit meinem Wissen als TCM Therapeutin unter dem Motto „Eine Jahrtausende alte Heilkunst modern interpretiert" dieses sehr alte Heilverfahren meinen Patienten näher zu bringen, um die Krankheiten der modernen Zeit zu behandeln.

Spezialisierungen

Frauenheilkunde

Die Frauenheilkunde gehört zu einer der Paradedisziplinen der Traditionellen Chinesischen Medizin und war von Beginn an mein Lieblingsgebiet. Hierzu gehören die Linderung von Menstruationsbeschwerden, Kinderwunsch, Schwangerschaftsbetreuung sowie menopausale Beschwerden. Meine theoretischen Kenntnisse erweitere ich aktuell mit einer Weiterbildung in "Reproduktive Gynäkologie und Infertilität in der chinesischen und westlichen Medizin" Meine praktischen Erfahrungen darf ich am Zhong Institut einbringen, an dem ich als Assistentin Hebammen einen Einblick in die praktische Anwendung der TCM gebe.

Mehr zu Frauenheilkunde aus Sicht der TCM->

Krankheiten der modernen Zeit

Krankheitsbilder, die durch berufsbedingten oder privaten Stress verursacht werden, haben sich im vergangenen Jahrzehnt in unserer westlichen Gesellschaft zu Volkskrankheiten entwickelt. Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Tinnitus, Schwindel und Verdauungs-beschwerden sind nur einige der Symptome, die unsere Leistungsgesellschaft mit sich bringt.

Die Traditionelle Chinesische Medizin setzt hier mit einer Vielzahl von Methoden für einen nachhaltigen Heilungserfolg an. Ich selbst konnte vor einigen Jahren von diesen Ansätzen profitieren und habe mich seitdem diesem Thema verschrieben.

Mehr zu Stresskrankheiten aus Sicht der TCM->

Heuschnupfen

Besonders im Frühling und Sommer verbringt man gerne viel Zeit im Freien. Für Menschen mit Heuschnupfen wird die schönste Zeit im Jahr jedoch häufig zur Tortur. Die Traditionelle Chinesische Medizin kann dabei nachhaltig Abhilfe schaffen und die Symptome lindern. Aus meiner Erfahrung ist einer der Erfolgsfaktoren, dass man frühzeitig, d.h. bereits vor der Blütezeit mit einer Therapie beginnt. 

Mehr zu Heuschnupfen aus Sicht der TCM->

Werdegang

Werdegang

2021-fortlaufend

TCM-Therapeutin für Transferakupunktur bei IFV

bei Fertisuisse Olten (Fertilitätsklinik)

2019- fortlaufend 

Assistentin am Zhong Institut - TCM Ausbildung für Hebammen

2019-fortlaufend

TCM-Therapeutin in eigener Praxis

2016-2019 

Div. TCM-Praktika

Ausbildung

2016-2020    

Naturheilpraktikerin mit Zertifikat Oda AM in Akupunktur und Tuina 

                                                                             

Weiterbildung

2019-2021

Nachdiplomstudium: Chinesische Arzneitherapie (i.A.)

2021

Reproduktive Gynäkologie und Infertilität in der chinesischen und westlichen Medizin

2019

Trisana Wirbelsäulen Technik Grundausbildung 

2019

Trisana Wirbelsäulen Technik Vertiefungskurs    Schulterbeschwerden