top of page

Q & A

Häufige Fragen & Antworten

Bezahlt die Krankenkasse meine Behandlung?

Ich bin bei allen Krankenkassen anerkannt. Die meisten Krankenkassen übernehmen über die Zusatzversicherung für Komplementärmedizin die Behandlungskosten. Der Leistungsumfang der Rückerstattung variiert je nach Versicherung. Bitte informieren Sie sich vor der Behandlung bei ihrer Krankenkasse.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Eine Behandlung dauert eine Stunde. Ausnahme sind Ersttermine, diese dauern 1.5h.

Wie ist der Behandlungsablauf?

Der erste Termin dauert 1.5h und beinhaltet eine ausführliche Anamnese, Akupunkturbehandlung und bei Bedarf die Verschreibung eines Rezepts für Chinesische Arzneimittel. 

Eine Folgebehanldung dauert 1h und beinhaltet eine kurze Nachbesprechung, Akupunkturbehandlung und ggf. Chin. Arzneimitteltherapie.

Eine Behandlung kann auch nur Chinesische Arzneimitteltherapie beinhalten. Für diese Therapieform alleine verkürzen sich die Behandlungszeiten. Zudem können einige Folgebehanldungen über Telefon oder Videocall abgehalten werden.

Wie viel kostet eine Behandlung?

Eine Stunde kostet CHF 156.-. Die Verschreibung eines Rezeptes für Chin. Arzneimittel kostet CHF 39.-.

Wie viel kosten Chin. Arzneimittel und werden diese von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten varieren je nach Inhalt des Rezeptes. Monatlich wird mit ca. CHF 200.- bis 250.- gerechnet. Die Kosten für die Arzneimittel werden anteilsmässig über die Zusatzversicherung übernommen. Bitte informieren dich vor der Behandlung bei deiner Krankenkasse.

Wie ist der Bestellablauf für Chin. Arzneimittel?

Das Rezept für die Arzneimittel wird von mir direkt bei der Schweizer Spezialapotheke für Chin. Arzneimittel bestellt. Die Arzneimischung wird an eine Apotheke in ihrer Nähe versendet und kann nach einigen Tagen dort abgeholt werden. Die Rechnung wird direkt an die Spezialapotheke bezahlt und der mitgelieferte Rückforderungsbeleg kann der Krankenkasse eingereicht werden.

Ist die Akupunktur schmerzhaft?

Für die meisten ist Akupunktur nicht schmerzhaft. Durch das Verwenden von dünnen, sterilen Einwegnadeln, ist der Einstich kaum spürbar. Schmerzempfinden ist jedoch von Mensch zu Mensch verschieden. Sollte bei der Akupunktur ein schmerzempfinden da sein, wechsle ich auf extrem dünne Nadeln um dem entgegen zu wirken. Mein Ziel ist, die Akupunkturbehandlung so schmerzfrei wie möglich zu gestalten.

Ich habe Angst vor Nadeln. Ist chinesische Medizin trotzdem möglich?

Akupunktur ist nur eine der vielen Behandlungsmöglichkeiten der Chinesischen Medizin. Wenn Sie keine Nadeln möchten, kann auch eine Therapie nur mit Chinesischer Arzneitmittel (Pflanzenheilkunde) erfolgen.

Wie oft muss ich in die Therapie kommen?

Grundsätzlich gilt: Die Therapie soll kein Muss sein.

Zu Beginn finden üblicherweise 5-6 Termine in einem Abstand von einer Woche statt. Anschliessend wird der Behandlungverlauf evaluiert. Danach wird das Intervall auf 2 Wochen und später auf 4 Wochen gestreckt. Durchschnittlich besteht ein Behandlungszyklus aus ca. 8-12 Behandlungen. Akute Beschwerden können weniger Sitzungen benötigen, lang bestehende chronische Krankheiten hingegen mehrere. Die Dauer und Effizienz der Therapie ist individuell und wird von der Grundkonstitution, dem Alter, der Dauer der Beschwerden und der Häufigkeit der Behandlungen beeinflusst.

Ich bin akut krank, soll ich trotzdem zur Therapie kommen?

Ja, die Therapiesitzung kann trotz aktuer Krankheit wahrgenommen werden. Bitte tragen Sie eine Maske

Datenschutzerklärung

Beim ersten Termin wird eine Datenschutzerklärung ausgefüllt. Hier ist eine Kopie.

 

bottom of page